2005/05/25

Warning Sign

Mit Schrecken hab ich gestern diesen Bericht gelesen und einmal mehr festgestellt, wie böse die Musikwelt doch ist.
Mit dem Klingeltonwahnsinn, wie er im deutschsprachigen Raum vorhanden ist, hab ich mich schon größtenteils abgefunden und mit dem unglaublichen Niedergang der Mainstream-Charts (man beachte den Tippfehler bei "Phantom Planet") sowieso, doch dass es auch in der ehrwürdig britischen Musikszene ähnlich dunkel aussieht wollte ich mir bis jetzt nicht eingestehen.

War diese Differenzierung von Mainstream und Alternativer Musik tatsächlich schon immer dermaßen extrem vorhanden?
Waren da nicht einmal die guten, alten Zeiten, wo der Mainstream wirklich (zumindest größtenteils) gute Musik von ernstzunehmenden Künstlern ausgespuckt hat?
Gab es diese total untragbaren Außreißer schon immer und ist das alles jetzt nur eine Phase, die vorübergeht?
Fragen über Fragen...

Kommentare:

administrator hat gesagt…

dieser blog wird wegen inaktivität geschlossen. danke!

Rocke hat gesagt…

*lol*

Wer war DAS denn?

Thomas hat gesagt…

ich würds mal "oasis" zuschieben. anonyme einträge haben ohnehin kaum eine daseinsberechtigung.

trotzdem lustig :)