2007/06/20

The Red Carpet Grave

You can't escape,
Can't escape
All your demons.
All you demons,
"Watch out, watch out,
For your lovers."

So ask your self before you get in,
I know the insurance won't cover this.
Are you the rabbit
Or the headlight,
And is there
Room in your life
For one more breakdown?

aus "Are you the rabbit?" vom aktuellen Marilyn Manson Album


Möge man darüber denken, was man will, aber ich halte Manson nach wie vor für einen genialen Lyriker. Auch wenn sich beim neuen Album die Themen ändern und auch wenn der musikalische Aspekt vielleicht ein wenig verstaubt wird: Der Mann weiß mit Wörtern umzugehen.
Im neuen Album besschäftigt er sich weder mit Politik, noch mit Religion, oder mit einer längst vergangenen Kunstepoche. Stattdessen beschäftigt er sich mit sich selbst und mit dem Menschen, der hinter der ganzen Schminke versteckt ist. Der Antichrist wurde verwundet und zeigt Gefühle, die sich nicht nur um Wut drehen.
Etwas seltsam und fast ein wenig traurig mag dabei nur erscheinen, dass er zu so einer surrealen Kunstfigur geworden ist, dass gerade das zutiefst Menschliche so aufgesetzt wirkt.

1 Kommentar:

arc hat gesagt…

in einem interview hat er gemeint, mit dita von teesse (?) hätte er sich schon ein kind vorstellen können, aber er weiß nicht, ob eine frau, die stolz ist, ihre taille auf 40 cm zusammen zu schnüren, eine gute mutter ist und ob ein mann, dessen lieblingsgetränk absinth auf eis (muss ich unbedingt mal ausprobieren!) ein guter vater ist.

das fand ich witzig.