2007/09/15

social networking sucks

studiVZ account gelöscht.

Kommentare:

Patrick hat gesagt…

Social Networking?
Gehört da last.fm nicht auch dazu?

Petra hat gesagt…

Buh, Patrick, bring ihn nicht dazu, dass er das auch noch löscht. ;)

arc hat gesagt…

die saufmaschin hob i gfressn!

in other words: ich hab internet hier und heute abend gehe ich einen club, der vis-a-vis von meiner wohnugn ist. hab ich schon erwähnt, wie gut die lage ist?

arc hat gesagt…

endlich hab ich es geschafft: sober since one day, myspace ist tot!

christoph hat gesagt…

die ironie der sache ist, dass du das in einen blog schreibst.

--
meld dich wenns dein zeitplan erlaubt und schau einmal in unserer wohnung vorbei ;-) hb gerade eine rotweinlieferung bekommen... aber nicht so einen fusel wie wir ihn im horvath getrunken haben :-)

Thomas hat gesagt…

hm, ich würd bloggen ja nicht als social networking sehen, immerhin bin ich in meinem schaffen hier ja nicht auf andere angewiesen. ein tagebuch, auch wenn ich es veröffentliche, is ja auch kein soziales netzwerk. primärer nutzen ist ja schließlich nicht das interagieren mit anderen sondern das selbstständige schreiben von einträgen. das kommentieren ist nur ein kleines feature.

christoph hat gesagt…

na ja der primäre zweck ist vielleicht dieser, dennoch intergierst du mit anderen indem du auf die kommentare antwortest bzw. sie liest. das kommt dann wieder einem forum nahe, was in die kategorie social network fällt.
du willst doch informieren bzw. kommentieren und erwartest dir auch kommentare sonst wäre das ganze ja sinnlos... sonst könntest du das ja auch auf papier niederschreiben.

--
zum wichtigen, sprich rotwein - wie schauts aus ?? :-)

Thomas hat gesagt…

ich erwarte mir nicht unbedingt comments - der blog funktioniert ja immerhin auch dann, wenn kein kommentieren stattfindet.

------

rotwein immer, klar. sag halt wenn du zeit hast, ich bin sowieso immer in wien.

christoph hat gesagt…

ja aber dann machts keinen sinn es der breiten öffentlichkeit zugänglich zu machen, wenns keiner kommentiert.
und sobald es wer liest würde ich es schon als social networking bezeichnen...
aber eigentlich sollt ich mich ja mit meinem buch "entwicklung gestalten" auseinandersetzen und nicht da über social networking schreiben :D